Helgoland 2012

Mit der Funny Girl nach Helgoland

21.07.2012

 

 

 

Eine Seefahrt, die ist lustig!:

 

Die Reise nach Helgoland

 

 

Nachdem im vergangenen Jahr die Pfeifenclub-Reisepläne nach Helgoland von Orkanböen verweht worden waren, machten wir uns jetzt auf den Weg auf Deutschlands einzigste Hochseeinsel. Am frühen Samstagmorgen begann unser Ausflug. Ein Bus der Firma Lampe brachte die 58-köpfige Reisegesellschaft über Albersdorf und Heide nach Büsum. Im Hafen wartete die MS Funny Girl. Im Unterdeck nahmen wir ein Frühstück zu uns, ehe es "Leinen los" hieß. Die etwas "wellige" Nordsee war an Bord spürbar. Dennoch überstanden die meisten Passagiere die 2 1/2 Stunden dauernde Überfahrt unbeschadet. Gegen 12 Uhr erreichten wir Helgoland. Die Mitfahrer verströmten in alle Richtungen. Inselrundgang zur Langen Anna, Gut Essen und Trinken, Shopping, Robben-Gucken auf der Düne oder einfach nur mit Blick auf die endlos weite Nordsee die Seele baumeln lassen. Die Insel bot viele Möglichkeiten, und der vier stündige Aufenthalt war mal wieder viel zu kurz. Gerne kommen wir wieder, dann vielleicht ein paar Tage länger ...

 

Bericht: Beo Bachter, Fotos: Rainer Müller, Helgoland-Tourismus, Cassen Eils, Lampe-Reisen

Ein Klick auf das Bild und es wird groß...